"Meinungsmache"

Mit Wombats gewinnen wir keine Wahl [UPDATE]

Es ist vorbei. Aus, aus, das Spiel ist aus! Deutschland hat gewählt und die Piratenpartei hat verkackt und zwar gewaltig. Und was können „wir“ daraus lernen? In meinen Augen wurden drei kapitale Fehler gemacht (plus genug kleinere) 1. Immer noch auf Protest setzen Die Piratenpartei setzt allzu oft immer noch auf das einfache „Wir sind anders“, nicht Inhalte sollen überzeugen, sondern Verfahren. Aber die Wahrheit ist: Wenn eine Partei schon in 4 Landtagen sitzt kann man sich nicht mehr selbst […]

Für Idioten stets geöffnet

tl;dr: Die Piratinnen und Piraten müssen endlich politisch denken. Die Zeiten sind wild, dass Meer rau, der alte stolze Viermaster… OK, lassen wir das, das steht ja eh überall. Die Piratenpartei hat ein Problem. Das Problem hat verschiedene Symptome: Nazis und Rechtsausleger werden toleriert, Feministen bekämpft, Mitglieder vergrault, Menschen auf Basis von Gerüchten nieder gemacht. Das alles passierte nur heute und noch 10 Sachen die nicht über Twitter liefen. Alles Symptome einer Krankheit: Unpolitische Denke. Die Symptome (Nennen wir sie […]

Give us the money Lebowski!

Aktuell treibt die Piraten-Meute mal wieder eine neue Sau durchs Dorf, zugegeben, ich bin gerade zu dieser späten Stunde nicht ganz unschuldig daran. Es geht im Prinzip um eine Aktion von einigen Piraten, die, von Johannes Ponader unterstützt, für gerade diesen Geld sammeln, damit er seiner Vorstandstätigkeit ohne Restriktionen durch die ARGE nachgehen kann. Richtig angefacht wurde das ganze von zwei Jupis, genau gesagt vom Vorsitzenden und 2. Vorsitzenden der Jupis, durch einen Blogpost, den ich (und das […]

Kultur der Piraten

DER WEG ZUM KONKRETEN ERFORDERT DEN UMWEG ÜBER DIE ABSTRAKTION Seit dem die Piratenpartei aus dem Kleinparteistatus herausgewachsen ist und wir langsam eine ernst zu nehmende Kraft werden, wird uns Piraten vorgeworfen, dass wir kein Programm hätten und keine Lösungen für die aktuellen politschen Probleme hätten. Zu großen Teilen stimmt das natürlich: Im Konkreten haben wir noch wenig ausgearbeitet, sei es über den Nahostkonflikt, sei es über die Schlecker-Rettung oder über das für und wieder von unterirdischen Bahnhöfen in einer […]

Räte raten

Auf Vorschlag von Jens Seipenbusch, immerhin mal Bundesvorsitzender der Piratenpartei, wird sich der Bundesparteitag mit dem Antrag zur Änderung der Satzung Nr. 45 beschäftigen. Ziel dieses Antrag ist die Einführung eine Parteirats, er nennt ihn Beirat. Wir brauchen also, so Jens, ein neues Organ. Nein! Die Piratenpartei braucht sicher vieles, aber nicht noch ein gewähltes Organ. Nicht noch mehr Posten für Mailsignaturen und sicher keinen Beirat. Warum nicht? 1. Ist die Piratenpartei eben flach in ihren Hierarchien und das […]

Gruppe 42: Tiere und Kinder gehen immer!

Seit Ende letzter Woche hat die Piratenpartei eine neue, halb offizielle Gruppe, nach den Anti-Atom-Piraten, der Nukleria oder auch den Sozialpiraten gibt es jetzt die Gruppe 42. Ziel ist es offenbar das „Kernprogramm“, dass „Identitätsstiftende“, der Piratenpartei in den Vordergrund zu rücken und programmatisch zu beackern. Kein Wunder, dass man da 42+ Leute zusammenbekommt und eine Gruppe gründen kann, denn die Aussage „Wir müssen mal wieder was mit dem Kernprogramm machen“ ist bei den Piraten in etwa gleichzusetzen […]

7 Punkte zur Erreichung der Weltherrschaft #piraten

Da ich mich auf dem Bundesparteitag in Bings – hä – Heidenheim als Versammlungsleiter bewerbe und zu einem gut vorbereiteten Team gehöre kann ich vor Ort natürlich keine Meinung über Kandidaten oder Anträge äußern oder zumindest muss ich mich da stark einschränken. Da manche vielleicht aber meine Meinung hören wollen präsentiere ich hier meinen 10 Punkte Plan zur Erlangung der Weltherrschaft von Bundestagsmandaten (Die Kandidaten die das als BuVo umsetzen wollen werden von mir gewählt werden)

  1. Verstärkung der Präsenz […]

Antwort an einen Irokesen

Es ist sicher nicht einfach. Da sitzt man da an seinem MacBook Pro, den roten Iro frisch mit Haarlack hoch geföhnt und will endlich mal was von Substanz über die politische Seite von Software schreiben. Schließlich ist man ja der (möchte gern) Anführer der digitalen Boheme, der Botschafter des deutschen Internets und das Sinnbild für den Menschen 2.0. Also schnell ran an einen der ausgedachten Berufe und einen Artikel für Spiegel Online geschrieben. Was dabei herausgekommen ist […]

Ein Netzkongress der Piraten!

Die SPD hatte einen, die Grünen hatten einen und auch sogar die CSU hatte einen: Alle drei haben einen netzpolitischen Kongress veranstaltet, auf jedem waren natürlich die wichtigen Vertreter der Szene da, seien es der peinlichste Berliner 2009, Mario Sixtus oder Markus Beckendahl und natürlich waren auch jedes mal Piraten da, haben kritische Fragen gestellt, im positivsten alle möglichen Sinne gestört und für fundiertes Fachwissen gesorgt. So weit so gut. Aber, verdammt noch mal, warum waren das alles Konferenzen von […]

Visionen, Gleichmacherei und so

Aus manchen südlicheren Verbände der Piratenpartei kommt immer wieder harsche Kritik an den Entscheidungen der letzten beiden Parteitage, vor allem am Beschluss zur Einführung von LQFB in Bingen und der Umsetzung dieses (Keine Sorge nicht mein Thema heute) und an dem Beschluss von Chemnitz über Grundzüge, denn sind wir ehrlich mehr war es nicht, der Sozialpolitik bei den Piraten. Grade musste ich mich auf Twitter mit @sekor (Stefan Körner, LV […]