urlaub

Ich muss hier raus

Ich habe heute zum ersten mal seit meiner Anmeldung meinen Twitter Account bewusst still gelegt. Im Jahr 2008 habe ich mich registriert, inzwischen etwa 3.500 Follower und war eigentlich immer über dieses Netzwerk erreichbar. Ab heute nicht mehr, jedenfalls für die nächsten Tage und Wochen. Warum?

Twitter nervt. Nein, nicht wegen irgendwelcher API-Policies (ist mir zwar nicht egal, aber jetzt gerade irgendwie schon) oder weil sie mit US-Behörden zusammenarbeiten, sondern weil ich in letzter Zeit einfach kaum noch Spaß sondern vor allem eins an diesem Netzwerk hatte: Frust.

Ich habe bei Twitter viele Leute kennengelernt, manche davon haben mein Leben die letzten Jahre geprägt, vor allen eine besondere Frau, die ich jetzt seit mehr als einem Jahr meine Freundin nennen darf. Durch dieses komische Netzwerk mit 140 Zeichen war/bin ich mit der halben Welt verbunden, kommuniziere mit Leuten von San Francisco bis Sydney, aber anscheinend auch mit der Wut der halben Bundesrepublik.

Im Moment habe ich das Gefühl, dass nur noch ein Schwein nach dem anderen gejagt wird und was viel schlimmer ist: Die Frequenz der Schweine wird immer schneller. Es läuft nicht mehr ein Shitstorm sondern immer mehrere, es kommt nie zu Ruhe, dieses Netzwerk ist nur noch ein dauerhaft quäkendes Megaphon, dem keiner mehr zuhört, sondern es nur noch mehr verstärkt. Das ist kein Grundrauschen mehr, dass ist ein Grundshitstorm. Darauf habe ich keine Lust mehr.

Ich habe selten so viel Hass und Mobbing erlebt wie in den letzten 3 Monaten. Ich glaube, dass die schnelle, einfache und fast hürdenfreien Kommunikation bei Twitter vor allem zu Einem geführt hat: Stress und Verbitterung. Darauf habe ich keine Lust mehr. Ich bin eigentlich ein positiver und freundlicher Mensch, dieser Zustand es gerade mehr gefährdet als je.

Wann und wie es weiter geht für mich und Twitter weiß ich nicht. Vielleicht entfolge ich 80% der Menschen und tue mir das alles nicht mehr an, vll. lasse ich es auch, ich weiß es nicht.

PS: Nein, Facebook ist nicht besser.

One Response to “Ich muss hier raus”

  1. […] Keksdose – Ich muss hier raus […]

Was denkst du?